Termine

< 2018 >
Juni 11 - Juni 17
  • 11
    11.Juni.Montag
    Keine Veranstaltungen
  • 12
    12.Juni.Dienstag
    Keine Veranstaltungen
  • 13
    13.Juni.Mittwoch

    Cordoba - Das Rückspiel

    20:00 -22:00
    2018.06.13
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria

    Von Florian Scheuba und Rupert Henning

    Rechtzeitig zur Fußball-WM 2018

    Eine total multikulturelle Satire über Wessis, Ossis und Ösis, über die deutschen Gastarbeiter und Numerus Clausus-Flüchtlinge in Österreich, das geheimnisvolle Spannungsfeld zwischen Präpotenz und Minderwertigkeitsgefühlen und den Kampf der Kulturen zwischen dem großen und dem kleinen Bruder deutscher Sprache.

    Die Familie Moelke flieht 1989 aus der DDR nach Österreich und eröffnet in Wien ein Geschäft für ostdeutsche Spezialitäten. 20 Jahre nach der Wende leben die Eltern in einem „Ossi“-Ghetto, während Sohn Rüdiger völlig assimiliert ist. Da tauchen seine Cousins Tilmann und Torsten auf. Sie begegnen jedoch einer „Anti-Piefke-Stimmung“, die durch die Auftritte eines populistischen Politikers geschürt wird, der bei jeder Gelegenheit „Wien darf nicht Düsseldorf werden!“ hetzt. Als einer der „Moelke-Ossis“ sich in die Tochter einer alteingesessenen Wiener Familie verliebt und Rudi Moelke sein Herz an die hübsche Jeanette Kanowski aus Paderborn verliert, eskaliert die Situation. Wird dadurch doch auch das Andenken an Willi „Gurkerl“ Horvath, seinerzeit bei der WM in Argentinien Zeugwart der legendären „Cordoba-Elf“ beim triumphalen 3:2-Sieg der Österreicher, beschmutzt. Am Ende entwirrt sich alles und das Gute siegt.

  • 14
    14.Juni.Donnerstag

    Cordoba - Das Rückspiel

    20:00 -22:00
    2018.06.14
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria

    Von Florian Scheuba und Rupert Henning

    Rechtzeitig zur Fußball-WM 2018

    Eine total multikulturelle Satire über Wessis, Ossis und Ösis, über die deutschen Gastarbeiter und Numerus Clausus-Flüchtlinge in Österreich, das geheimnisvolle Spannungsfeld zwischen Präpotenz und Minderwertigkeitsgefühlen und den Kampf der Kulturen zwischen dem großen und dem kleinen Bruder deutscher Sprache.

    Die Familie Moelke flieht 1989 aus der DDR nach Österreich und eröffnet in Wien ein Geschäft für ostdeutsche Spezialitäten. 20 Jahre nach der Wende leben die Eltern in einem „Ossi“-Ghetto, während Sohn Rüdiger völlig assimiliert ist. Da tauchen seine Cousins Tilmann und Torsten auf. Sie begegnen jedoch einer „Anti-Piefke-Stimmung“, die durch die Auftritte eines populistischen Politikers geschürt wird, der bei jeder Gelegenheit „Wien darf nicht Düsseldorf werden!“ hetzt. Als einer der „Moelke-Ossis“ sich in die Tochter einer alteingesessenen Wiener Familie verliebt und Rudi Moelke sein Herz an die hübsche Jeanette Kanowski aus Paderborn verliert, eskaliert die Situation. Wird dadurch doch auch das Andenken an Willi „Gurkerl“ Horvath, seinerzeit bei der WM in Argentinien Zeugwart der legendären „Cordoba-Elf“ beim triumphalen 3:2-Sieg der Österreicher, beschmutzt. Am Ende entwirrt sich alles und das Gute siegt.

  • 15
    15.Juni.Freitag

    Cordoba - Das Rückspiel

    20:00 -22:00
    2018.06.15
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria
    Tratten 8, 9170 Ferlach, Austria

    Von Florian Scheuba und Rupert Henning

    Rechtzeitig zur Fußball-WM 2018

    Eine total multikulturelle Satire über Wessis, Ossis und Ösis, über die deutschen Gastarbeiter und Numerus Clausus-Flüchtlinge in Österreich, das geheimnisvolle Spannungsfeld zwischen Präpotenz und Minderwertigkeitsgefühlen und den Kampf der Kulturen zwischen dem großen und dem kleinen Bruder deutscher Sprache.

    Die Familie Moelke flieht 1989 aus der DDR nach Österreich und eröffnet in Wien ein Geschäft für ostdeutsche Spezialitäten. 20 Jahre nach der Wende leben die Eltern in einem „Ossi“-Ghetto, während Sohn Rüdiger völlig assimiliert ist. Da tauchen seine Cousins Tilmann und Torsten auf. Sie begegnen jedoch einer „Anti-Piefke-Stimmung“, die durch die Auftritte eines populistischen Politikers geschürt wird, der bei jeder Gelegenheit „Wien darf nicht Düsseldorf werden!“ hetzt. Als einer der „Moelke-Ossis“ sich in die Tochter einer alteingesessenen Wiener Familie verliebt und Rudi Moelke sein Herz an die hübsche Jeanette Kanowski aus Paderborn verliert, eskaliert die Situation. Wird dadurch doch auch das Andenken an Willi „Gurkerl“ Horvath, seinerzeit bei der WM in Argentinien Zeugwart der legendären „Cordoba-Elf“ beim triumphalen 3:2-Sieg der Österreicher, beschmutzt. Am Ende entwirrt sich alles und das Gute siegt.

  • 16
    16.Juni.Samstag
    Keine Veranstaltungen
  • 17
    17.Juni.Sonntag
    Keine Veranstaltungen